AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Die Teilnahme am hangaram.de erfolgt durch Angabe der Parameter und Betätigen des „Akzeptieren“-Buttons während der Registrierung. Neben diesen allgemeinen Nutzungsbedingungen sind die im Rahmen des hangaram.de bekannt gegebenen Nutzungsanweisungen zu beachten.

2. Es besteht kein Anspruch auf Teilnahme an hangaram.de, den im Rahmen des hangaram.de angebotenen Diensten oder Fortbestand einer Registrierung. hangaram e.V. ist insbesondere berechtigt, nach freiem Ermessen die Weiterleitung von Nachrichten zu unterbinden oder Inhalte einer Homepage ganz oder teilweise zu löschen.

3. Zugelassen sind nur Teilnehmer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

4. Der Nutzer ist verpflichtet, keine strafbaren, jugendgefährdenden, ordnungswidrigen oder sonst rechtswidrigen, insbesondere pornografischen, gewaltverherrlichenden oder die Persönlichkeitsrechte Dritter verletzenden Inhalte über den hangaram.de zu verbreiten, anzubieten oder zugänglich zu machen oder Gelegenheiten zu sexuellen Handlungen anzubieten, anzukündigen, anzupreisen, bekanntzugeben oder sonst zugänglich zu machen oder personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn die datenschutzrechtlichen Voraussetzungen nicht vorliegen. Es ist auch nicht gestattet, über den hangaram.de urheberrechtlich geschützte Werke (darstellende Kunst, Musik, Literatur, Software etc.) zu vervielfältigen, zu verbreiten, durch Links zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen, wenn die rechtlichen Voraussetzungen nicht vorliegen.

5. Der hangaram e.V. ist berechtigt, die vom Nutzer in den hangaram.de eingegebenen Inhalte, insbesondere auch die Inhalte von Homepages im Free Webspace im Internet zu vervielfältigen, zu verbreiten und anderen Nutzern des Internet in der Form zugänglich zu machen, die sich aus der jeweiligen Gestaltung der hangaram.de ergibt. Dabei ist der hangaram e.V. auch berechtigt, nach freiem Ermessen Kennzeichen oder Begleitinhalte, einschließlich Werbung zum Inhalt der Homepage hinzuzufügen, zu ändern oder zu entfernen. Inhalte einer Homepage im Rahmen des Free Webspace werden gelöscht, wenn der Nutzer die nach den technischen Gebrauchshinweisen für eine Löschung erforderlichen Schritte ausführt.

6. Die hangaram e.V. ist berechtigt, an die eMail-Adresse des Users den hangaram Newsletter, Termine und Veranstaltungen zu versenden.

7. Der Nutzer ist verpflichtet, die Nutzung für geschäftliche Zwecke, insbesondere Werbezwecke, oder die massenhafte Versendung inhaltsgleicher oder weitgehend inhaltsgleicher Nachrichten ohne die ausdrückliche Einwilligung seitens des hangaram e.V. zu unterlassen.

8. Die Nutzung für Zwecke, bei denen eine Störung der übermittlung zu Körper-, Sach-, Vermögens- oder sonstigen Schäden führen kann, sowie die Versendung von Daten oder Software, welche Hard- oder Software von Empfängern beeinflussen können, ist nicht gestattet.

9. Jeder Nutzer ist für die von ihm über den hangaram.de übermittelten Daten und Inhalte selbst verantwortlich und stellt den hangaram e.V. von allen Ansprüchen Dritter aus etwaigen Rechtsverletzungen frei.

10. Der Commutityteil ermöglicht einen Passwortschutz. Dem Nutzer ist bekannt, dass ein Passwortschutz sowohl technisch als auch durch Passwortmissbrauch überwunden werden kann. Er wird daher keine Inhalte im Rahmen des Communityteil speichern oder zugänglich machen, deren Kenntnisnahme durch unautorisierte Dritte ihm oder einem Dritten Schaden verursachen kann. Außerdem gestattet der Nutzer, dass der hangaram e.V. auch in Inhalte, für die ein Passwortschutz besteht, zum Zwecke der Inhaltskontrolle, insbesondere zur Abwehr rechtswidriger Inhalte, Einblick nehmen kann.

11. Der Nutzer ist verpflichtet, die technischen Teilnahmevoraussetzungen stets zu erfüllen (http://www.hangaram.de/) und sorgt dafür, dass durch seine Hard- oder Software oder von ihm stammende Daten die Funktion der Server des hangaram e.V. und die Funktionsfähigkeit des hangaram.de nicht beeinträchtigt werden. Werden dem Nutzer Störungen bekannt, wird er diese unverzüglich an die hangaram.de melden (siehe Homepage).

12. Schadensersatzansprüche gegen den hangaram e.V. können nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ihrer Organe, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen geltend gemacht werden.